NEUES VON

BRACK

Privatdozent Prof. Rolf Brack - Visionär & Vordenker 

„I did it my way“ – wie auf wenige andere im Handball passt dieser Song auf den „Handballprofessor“ Rolf Brack. Getreu dem Motto «Wer das Neue bringt, geht in Führung.» geht er gerne als Vordenker voran und hat zahlreiche innovative Spiel- und Trainingsphilosophien entwickelt.

 

Die erfolgreiche Verbindung von Theorie und Praxis - wenigen ist dies so erfolgreich gelungen wie ihm. Keiner hat so viele Aufstiege gefeiert und das immer mit „low budget teams“, Teams und Spielern, die sich ständig verbessert haben. 

 

In über 30 Jahren als Bundesligatrainer hat Rolf Brack zahlreiche unorthodoxe Ideen und Taktiken entwickelt. Verschiedene innovative Elemente, wie das Sperren am Außenverteidiger als sogenanntes Mismatch, das Spiel mit vier Rückraumspielern beziehungsweise mit drei Kreisläufern oder die Blockwechsel-Auswechseltaktik wurden zu zentralen Elementen der heutigen Handballphilosophie. 

 

So gilt er vor allem auch als der Erfinder der „Bracktischen Taktik für Schwache“ - des 7 gegen 6 Angriffs. Rolf Brack hat Jahrzehnte vor allen anderen Trainern das Potential erkannt, den Torhüter herauszunehmen, um ein Überzahlspiel herzustellen.

 

4 Aufstiege, 30 Jahre Bundesligatrainer, Nationaltrainer der Schweiz, Vorbild für ganze Trainergenerationen, Ausbilder vieler Bundesliga- und Nationaltrainer auf nationaler und internationaler Ebene – das sind Meilensteine einer facettenreichen und beispiellosen Karriere!